Mein Profil

Ich widme mich seit mehr als 15 Jahren den Fragen nach dem Mehrwert von Inhalten für interne und externe Nutzer, der Gewichtung und der entsprechenden Anordnung von Inhalten sowie der Auswahl passender Textarten und Medien. Dabei gilt es, die Verwendungssituation der Nutzer zu antizipieren. Meiner Erfahrung nach gelingt das am besten, wenn bei der Wissensaufbereitung und Weiterentwicklung von Inter- und Intranet-Angeboten die Nutzer gezielt befragt werden.

Insbesondere habe ich zielgruppengerechte Beschreibungen von fachlich anspruchsvollen Neuerungen für nicht technikaffine Vermögensberater verfasst und mittels Intranet-Informationssystems veröffentlicht sowie Texte und Videos für den Vertrieb und den Support eines Software-Unternehmens erstellt, zielgruppengerechte Magazinbeiträge zu komplexen IT-Themen geschrieben und Fremdbeiträge sachgerecht redigiert. Das Erarbeiten von Workflows und Redaktionsplänen, die Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Mitarbeitern anderer Fachbereiche sowie das Einholen relevanter Informationen von Fachverantwortlichen ist mir vertraut. Ich bin routiniert darin, mit Redaktionstools wie z. B. Schema ST4 oder auch Eigenentwicklungen effizient zu arbeiten.

 

Verfügbarkeit

 
Verfügbar ab: sofort

Honorar

 
Je nach Anforderung, Einsatzort und Dauer ab 55,- € exkl. Reisekosten

Qualifikation

 
Texte verfassen
Dauer: 5 Jahre
Fachbeiträge, Unternehmenspräsentationen, Online-Hilfe für Software mit Adobe RoboHelp, FAQ, Texte für Webseiten, Landingpages, Newsletter-Kampagnen, Blogs, Xing-Beiträge sowie Texte für Lern- und Produktvideos u. a. m.

Erfahrungen im journalistischen / redaktionellen Bereich
Dauer: 3 Jahre
Online und Printmagazin für die IT-Branche, Unternehmenskommunikationen für Kundenunternehmen inkl. Anzeigenakquisition

Erfahrungen im cross-medialen Arbeiten
Dauer: 3 Jahre
IT-Branchenmagazin, Online und Print

Werbung, Unternehmenskommunikation und Kampagnen
Dauer: 10 Jahre
Vertriebsunterstützende Broschüren, Newsletters, Flyer, E-Mail-Texte und Blog

Fähigkeit, komplexe Themen einfach und anschaulich darzustellen
Dauer: 5 Jahre
Kundenschulungen für eine Recruiting Software (vor Ort und per Online-Konferenz), Texte für Webseiten verfassen, Redigieren von komplexen Fachartikeln, konzeptionelle und anwendbare didaktisch-methodische Fähigkeiten

IT-Kenntnisse
Dauer: 15 Jahre
Solide Kenntnisse in HTML, CSS, responsives Webdesign, CMS, Software-Anforderung hinsichtlich der Hardware, SQL-Datenbanken, Usability, IT-Sicherheit, Windows, Video-Erstellung, Bildbearbeitung, Satz mit Adobe InDesign u. v. m.

Kenntnisse von Content Management Systemen
Dauer: 4 Jahre
TYPO3, WordPress

Erfahrungen mit Social Media
Dauer: > 5 Jahre
Xing: Aufbau eines Autorenpools; LinkedIN, Twitter, Facebook

Branchenerfahrung

Software
Dauer: > 10 Jahre

Bildung
Dauer: 3 Jahre

Wissensweitergabe innerhalb des Redakteursteams
Ich kenne die folgenden Anlässe und Methoden: Redaktionssitzungen, Redaktionspläne erstellen, Brainstorming, Protokollierung, Konzepterstellung, Dokumentation von Bearbeitungsständen und Vorgehensweisen, Präsentation von Arbeitsergebnissen, Erstellen von Wikis; Mitarbeiter-Schulungen

Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Beim Verfassen von Kundeninformationen lege ich großen Wert auf Leserorientierung und zeitgemäße Schreibweisen in Verbindung mit einem gehobenen Sprachstil, Korrektheit, Sachrichtigkeit, aber auch auf inhaltliche Folgerichtigkeit und Verständlichkeit mit Blick auf die Zielgruppe, Berücksichtigung der Unterschiede zwischen Sprache von Online-Medien (SEO) und Print, Studium der vergleichenden Sprach- und Literaturwissenschaft

Arbeitsweise
Im Vorfeld des Schreibens eines Textes entwickle ich auf der Grundlage der Vorgaben und der Sachlogik ein Konzept, das den Gegenstand festlegt und darlegt, anhand welcher Themen das Erreichen welcher Ziele möglich ist. Denn in der Regel reicht es nicht aus, die Anwender bloß über das Vorhandensein von Funktionen in Kenntnis zu setzen. Es geht immer auch darum, dass die Anwender Gelegenheit erhalten, eine positiv Einstellung gegenüber dem neuen Arbeitsmittel zu entwickeln, bevor sie seinen routinierten Einsatz erlernen. So gesehen sind Texte für Anwender immer zugleich auch Vertrauenssache, denn schließlich geht um das kontinuierliche Sicherstellen der Produktivität.

Richtet sich der Text hingegen an Vertriebsmitarbeiter, dann geht es stärker darum, Vorteile und Möglichkeiten von Funktionen sowie deren technische Hintergründen angemessen zu erläutern, um so das fachliche Fundament für erfolgreiche Verkaufsgespräche zu legen und Wettbewerbsvorteile glaubwürdig kommunizieren zu können.

Zudem widerspiegeln sämtliche Texte der Unternehmenskommunikation geltende Standards und gewährleisten größtmögliche Einheitlichkeit und Wiedererkennbarkeit des Unternehmens in der Öffentlichkeit.

Kommentare sind geschlossen